Direkt zum Inhalt springen

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz

UK RLP

Zur Förderung vom Prävention und Gesundheitsförderung im Beruf haben sich die Unfallkasse Rheinland-Pfalz und die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen vernetzt. Unseren gemeinsamen Auftrag setzen wir über Information und Beratung sowie Bildung und Forschung um.

"Rund 1,5 Millionen Menschen sind in Rheinland-Pfalz über die Unfallkasse gesetzlich unfallversichert. Zu den Versicherten zählen unter anderem Beschäftigte im öffentlichen Dienst, ehrenamtlich Tätige, zum Beispiel in freiwilligen Feuerwehren, Ersthelferinnen, Ersthelfer sowie Haushaltshilfen in Privathaushalten. Mit 820.000 Jungen und Mädchen in Kindertageseinrichtungen, Schülerinnen, Schülern und Studierenden ist die Schülerunfallversicherung die größte Versicherten-Gruppe." https://www.ukrlp.de/ueber-uns/

"Früher standen vorwiegend sicherheitstechnische Maßnahmen im Fokus der Präventionsarbeit. Heute umfasst Prävention im Sinne des gesetzlichen Auftrags der Unfallversicherung  die Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Sie orientiert sich an der Gesamtheit technischer, organisatorischer, verhaltensbezogener, sozialer, psychologischer und betriebsärztlicher Maßnahmen einschließlich der Ersten Hilfe und der Betrieblichen Gesundheitsförderung." https://www.ukrlp.de/ueber-uns/praevention/

Unser besonderes gemeinsamens Engagement gilt der Unterstützung und Entwicklung der Profession Pflege. Einmal jährlich findet die gemeinsame Fachtagung Gesundheitsförderung und Prävention in der Pflegezu aktuellen Themen an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen zusammen mit der BGW, der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz statt.

Kontakt

Frau Andrea Kuhn
Forschungsnetzwerk Gesundheit
Netzwerkskoordinatorin

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

+49 (0) 621/5203-244

+49 (0) 152/21884938

andrea.kuhn@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de